Das Sportjahr 2020 hat begonnen!

Dieses Jahr begann unsere Prüfungssaison sehr früh: Bereits am 4.1.2020 startete unser Ausbildungswart Michael Hübner mit seinem Rüden Xayco von der Mahler Meister auf dem Wardenburger Pokalwettkampf. Bei dieser Veranstaltung bestand die Möglichkeit, zusätzlich die Fährte zu absolvieren und somit beispielsweise eine Auswärtsqualifikation für das neue Jahr zu erreichen.

Morgens um halb 7 Uhr ging es mit der Fährte los, in der unser Herren-Team tolle 90 Punkte für sich verbuchen konnte. In der Unterordnung und im Schutzdienst lief es nicht ganz so rund. Dennoch wanderten weitere 84 Punkte (B) und 87 Punkte (C) auf das Konto von Michael und Xayco. Damit konnten sie einen tollen 13. Platz in dem hochkarätigen Teilnehmerfeld ergattern.

Wir gratulieren herzlich zu diesem spannenden Start in die neue Sportsaison!

Sportliche Ausdauer

bewies gestern unser Vereinsmitglied Heiko Fick. Er legte zuerst mit seiner Hündin Bonja vom Haus Taurus die Prüfung in der Stufe IGP3 ab. Dabei erreichte das Team insgesamt 283 Punkte (A 99/B 92/ C 92) und erhielt damit die Note “Sehr gut”.

Anschließend hieß es noch “Ab in den Sattel”! Heiko legte mit seiner Hündin Ayla von der Dunklen Seele erfolgreich die Ausdauerprüfung ab, bei der beide 20 km mit dem Rad absolvieren mussten.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser sportlichen Leistung!

das Ziel: die Auswärtsqualifikation

Mit diesem Ziel startete gestern unser Vereinsmitglied Willi ten Cate mit seinem Fight vom Wulfs Wurf auf der Prüfung in der Ortsgruppe Hemmoor / Land Hadeln. Tina Gerdes nutzte mit Eyk vom Schäferhut auch gleich die Gelegenheit, Prüfungsluft auf einem fremden Platz zu schnuppern und startete in der Stufe IGP1.

Willi und Fight starteten mit 96 Punkten in der Fährte. In der Unterordnung sammelten sie 90 Punkte und im Schutzdienst nochmal 91 Punkte. Somit erhielten sie insgesamt 277 Punkten und damit ihre Auswärtsqualifikation für die Teilname an der Landesgruppen-Ausscheidung 2020.

Für Tina und Eyk lief es nicht ganz so glatt. In der Fährte kamen sie leider nichts ans Ende, konnten dafür aber in der Unterordnung (87 Punkte) und im Schutzdienst (82 Punkte) ihren guten Ausbildungsstand präsentieren.

Wir gratulieren euch zu euren tollen (Teil-)Ergebnissen!

Prüfung bei herbstlichem Wetter

Gestern fand bei herbstlichem Wetter unsere kleine Ortsgruppenprüfung statt. Sechs Teams stellten sich dabei den kritischen Augen von Richter H.-D. Träger, der alle Leistungen fair bewertete. 

An dieser Stelle möchten wir zwei Leistungen besonders hervorheben:

Als Gaststarter nahm Heike Stegemann mit ihrer Hündin Okka vom Heidhof an unserer Prüfung teil und wagte den ersten Versuch als Fährtenhund. Mit 99 Punkten (“vorzüglich”) kamen sie vom Acker und erhielten das Ausbildungskennzeichen IFH1.

Dem Frauenteam stand aber ein Männerteam in nichts nach: Unser Ausbildungswart Michael Hübner führte seinen Rüden Xayco v.d. Mahler-Meister in der Stufe IGP3 und erreichten mit 283 Punkten die Note “Sehr gut”!

Herzlichen Glückwunsch!

Weitere Ergebnisse und die Fotos zur Prüfung, die uns diesmal Tina Gerdes zur Verfügung stellt, findet ihr wie gewohnt oben im Menü.

volle Frauenpower!

Unser Vereinsmitglied Claudia Gruhn stellte sich gemeinsam mit ihrer Hündin Ace Vega Force of Destiny am vergangenen Sonntag der Herausforderung “IGP1-Prüfung”.  Veranstaltungsort war diesmal der ADRK BG Oldenburg Land, der Richter Uwe Horst eingeladen hatte.

Die beiden Sportlerinnen erreichten 94 Punkte in der Fährte, 93 Punkte in der Unterordnung und 98 Punkte im Schutzdienst. Mit voller Frauenpower konnten sie insgesamt 285 Punkte und damit die Note “Sehr gut” erzielen.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis!